< Forderungen des Handwerks zu den Kommunalwahlen am 6. Mai
27.03.2018

Konjunkturblitzlicht zum Jahreswechsel 2017/2018


Das Konjunkturblitzlicht ist eine Gemeinschaftsaktion von Bundesverband und Landesverbänden des Metallhandwerks. Es erscheint zweimal pro Jahr. An der aktuellen Umfrage waren knapp 600 Unternehmen beteiligt.

„Die Lage im Deutschen Metallhandwerk könnte gemäß der Einschätzung der Unternehmer kaum besser sein und zeigt erste Anzeichen einer guten Auslastung für 2018. Der Auftragsbestand ist hoch, die Preise sind auskömmlich und die Unternehmen erwarten für das laufende Jahr noch einmal eine Verbesserung ihrer Lage. Es kann daher nicht verwundern, dass der Fachkräftebedarf sich mehr denn je als zentrale Sorge der Unternehmen erweist. Bereits 2017 konnten die Unternehmen etwa jede dritte Stelle nicht besetzen und hätten 30 % mehr Mitarbeiter beschäftigen können. Auffällig ist auch, dass die Unternehmen aus dem Bereich Feinwerkmechanik (Maschinen- und Werkzeugbau, Feinmechanik u.a.), die bei der Aufwärtsentwicklung in den letzten Jahren immer etwas hinterhergehinkt hatten, deutlich aufgeholt haben und nicht nur gut ausgelastet zu sein scheinen, sondern für 2018 noch weitere Impulse erwarten.“, so der BVM in seiner Pressemitteilung zur Messe IHM 2018.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.