Verbandsarbeit und juristische Beratung


Hauptgeschäftsführer
RA Enno de Vries

Tel.: (04 31) 98 169-0
E-Mail: info@bf-handwerk.de

.. es ist gut, für seine Interessen einen Anwalt zu haben.

Ganz gleich, ob es um ein neues Gesetzgebungsvorhaben in Schleswig-Holstein oder Hamburg geht oder z. B. um die Anwendung des Verbraucherschutzrechts. 

Die Betriebe des Metallhandwerks sind als kleine und mittlere Unternehmen in besonderem Maße von bürokratischen  Belastungen durch die Gesetzgebung betroffen und benötigen praxisgerechte Erläuterungen der Gesetze sowie Unterstützung bei der Umsetzung. Gerne unterstütze ich die Mitgliedsbetriebe dabei und stehe ihnen zusätzlich in Einzelfällen, insbesondere bei arbeitsrechtlichen Fragen, als Rechtsberater des Metallgewerbeverbandes Nord zur Verfügung. 

Am effektivsten ist es jedoch, möglichst bereits im Gesetzgebungsprozess die Interessen kleiner und mittlerer Betriebe des Metallhandwerks einzubringen, um unnötige Belastungen zu vermeiden und faire Wettbewerbsbedingungen zu erreichen. 

Hier kommt es darauf an, zunächst die Meinungen im Verband zu bündeln. 

Ein Verband ist nur dann stark, wenn er mit einer Stimme spricht. In unserem Verband gilt nicht das Prinzip, wer am lautesten schreit hat Recht, sondern wir bilden unsere Standpunkte nach demokratischen Regeln. 

Dies erfordert von der Geschäftsstelle die Koordination der Gremien Vorstand, Obermeister- und Delegiertentagung sowie der Ausschüsse. Dieses geordnete Verfahren stellt aber sicher, dass unsere rund 550 Mitgliedsunternehmen repräsentiert werden und Einfluss nehmen können.

Diese Positionen unseres Metallgewerbeverbandes Nord müssen dann über die richtigen Kanäle an die Entscheidungsträger herangeführt werden. 

Ob bei der Gesetzgebung auf Landes- oder Bundesebene, ob allein oder im Zusammenschluss mit den Metallverbänden der anderen Bundesländer oder gemeinsam mit Handwerk Schleswig-Holstein oder UV Nord, sehe ich es als meine Aufgabe an, die Positionen des Metall-Handwerks in Hamburg und Schleswig-Holstein kompetent und verlässlich nach außen zu vertreten.

Betriebswirtschaftliche und juristische Beratung *)


Stv. HGF
Reinhard Richter
Dipl.-Volkswirt

Tel.: (04 31) 98 169-14
E-Mail: reinhard.richter@bf-handwerk.de

.. es gibt keine dummen Fragen. Besser vorher und einmal mehr die Beratung nutzen.


Im Paragrafendschungel den Überblick zu behalten und den empfehlenswerten Weg zu finden, ist oft schwierig und zeitaufwändig. Die Beratung kann telefonisch oder persönlich in unserer Geschäftsstelle bzw. in Ihrem Betrieb erfolgen. Ich unterstütze Sie gerne, insbesondere in folgenden Bereichen:

Arbeits- und Tarifrecht
Von Arbeitsverträgen und Zusatzvereinbarungen über die einschlägigen Regelungen unserer Tarifverträge bis hin zu abmahn- oder kündigungsrelevanten Vorfällen einzelner Mitarbeiter.
Geschäftsführungsmäßige Beratung der Tarifkommission.

Bau- und Werkvertragsrecht
Ob privates Baurecht - BGB - oder das Baurecht für die öffentlichen Auftraggeber - VOB/B - sowie die Regelungen für das Ausschreibungsverfahren VOB/A, etc. Wann liegen gewährleistungspflichtige Mängel vor, wann Verschleiß oder Abnutzung?

Betriebswirtschaft
Betriebsvergleich nutzen, Stundenverrechnungssatz, abrechnungsfähige Leistungen bei Reparaturarbeiten, Abrechnung nach VOB/C etc. Arbeitszeitkonten bei Nutzung der
Regelungen zu flexiblen Arbeitszeiten.

Interessenvertretung
Unser Mitglied für das Handwerk in verschiedenen Gremien wie z. B. der Vertreterversammlung der Berufsgenossenschaft Holz und Metall.

Rundschreiben und Newsletter
Und immer wieder muss über neue Gesetze, Regelungen, Rechtsprechung etc. informiert werden.

Juristische Beratung


Heike Hofmann
Rechtsanwältin

Telefon: (04 31) 98 169-15
E-Mail: heike.hofmann@bf-handwerk.de

.. Glauben ist nicht Wissen. Nachfragen ist daher besser.


Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Rechtsberatung von Betrieben des Metall-Handwerks stehe Ich Ihnen gern für die in Ihrem betrieblichen Alltag anfallenden rechtlichen Fragestellungen zur Verfügung.
Komplexe rechtliche Zusammenhänge, insbesondere aus dem Baurecht und aus dem Arbeitsrecht verständlich zu erklären, ist mir ein persönliches Anliegen, seitenlanges unverständliches
Juristengefasel ist auch mir ein Gräuel.

Ich vertrete Sie als Dienstleistung unseres Hauses gern in arbeitsrechtlichen
Angelegenheiten vor den Arbeitsgerichten (häufig) und Sozialgerichten (in der Praxis selten).
Und: " Haben kommt nicht von Geben."
Auch wenn das Rechtsberatungsgesetz es den Verbänden untersagt, in zivilrechtlichen Angelegenheiten vor den Gerichten zu vertreten, denn dies ist den zugelassenen Rechtsanwälten
vorbehalten, unterstütze ich Sie gern im außergerichtlichen Bereich, wenn es darum geht, Ihren berechtigten Forderungen gegenüber Kunden oder Auftraggebern Nachdruck zu verleihen.
Zusammen mit den Kollegen aus der Technischen Abteilung sind wir nahezu ein "unschlagbares Team", weil rechtliches und technisches Verständnis zusammenspielen.

Weitere "Spielfelder":
Tarifverhandlungen, Probleme mit der SOKA-Bau lösen, Haftungsübernahmevereinbarungen etc.

Betriebswirtschaftliche Beratung *)


Andrea Lüdtke
Dipl.-Ökonomin

Tel.: (04 31) 98 169-17
E-Mail: andrea.luedtke@bf-handwerk.de

.. klarer Kopf durch Offenheit und klare Strukturen.

Ihr geschäftlicher Erfolg basiert auch auf guten betriebswirtschaftlichen Kenntnissen. Ich unterstütze Sie bei kaufmännischen Fragestellungen rund um Ihr Unternehmen und halte Ihnen den Rücken für das tägliche Geschäft frei.
Durch meine langjährige Tätigkeit in der Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung verfüge ich nicht nur über fundierte Kenntnisse der Zahlenwelt eines Unternehmens, sondern kann Sie, auch als kleinen oder mittelständischen Betrieb, in Fragen der Unternehmensorganisation, -struktur und
-nachfolge umfangreich beraten.


Unternehmensbewertung
Sie möchten wissen, was Ihr Unternehmen wert ist? Ich ermittle den Wert nach dem anerkannten Standard der Arbeitsgemeinschaft der Wertermittelnden Betriebsberater im Handwerk (AWH-Standard).

Unternehmensnachfolge
Sie denken über die Übergabe oder den Verkauf Ihres Unternehmens nach? Ich berate Sie hinsichtlich der möglichen Wege und Stolperfallen.

Fördermöglichkeiten
Sie wollen Ihren Betrieb erweitern, verändern, erneuern? Ich helfe Ihnen durch das Förderrichtlinienwirrwarr hindurch.

Fragen rund um den Betrieb
Sie fragen sich, wie Sie eine betriebswirtschaftliche Auswertung lesen sollen, was Ihre Bilanzkennzahlen aussagen, ob Ihr Stundenverrechnungssatz zeitgemäß Ist? Ich berate Sie
individuell zu allen Fragen rund um Ihren Betrieb und liefere Ihnen Erfolg versprechende Vorschläge.

Rundschreiben und Newsletter
Aktuelle Beitrage aus der Welt der Betriebswirtschaft.

Technik *)


Karsten Knorr
Dipl.-Ingenieur

Tel.: (04 31) 98 169-27
E-Mail: karsten.knorr@bf-handwerk.de

.. die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will.

Die Aufgaben eines Metallbau- oder auch eines feinwerkmechanischen Betriebes sind umfangreich und vielfältig. Auch die Technik und die Normung entwickeln sich stetig weiter. Daraus ergeben sich oft eine Vielzahl von Fragestellungen und Problemen, die beantwortet bzw. gelöst werden wollen. Sprechen Sie mich an! Ich bin ihr Ansprechpartner in allen technischen Fragestellungen, ob per Telefon, Email oder auch persönlich vor Ort. Meine Beratungen erstrecken sich im Wesentlichen auf die Technikbereiche Metall- bzw. Stahlbau sowie der Feinwerkmechanik mit den folgenden Schwerpunkten:

Technische Regeln, Normen und Richtlinien
Die Beachtung und strikte Einhaltung technischer Regeln, Normen und Richtlinien im Metallhandwerk ist eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg ihres Betriebes. Dabei unterstütze ich Sie gern, insbesondere in den Bereichen Fenster, Türen und Tore – Treppen und Geländer - Absturzsichernde Verglasungen (TRAV) - Schließ und Sicherungstechnik - Feuer- und Rauchschutzabschlüsse – Korrosionsschutz von Stahlbauten – Schadensbearbeitung und Stellungnahmen zu Mängelanzeigen sowie Zertifizierung nach ISO 9001 ff. und die neue EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Darüber hinaus spielen auch Fragen und Problemstellungen zu BG-Regeln, UVV-Vorschriften sowie zur Arbeitsstättenverordnung/-richtlinien eine immer wichtiger werdende Rolle beim Abarbeiten Ihrer Projekte, was sich auch in meinem Beratungsalltag widerspiegelt.

Bauregelliste, Technische Baubestimmungen, LBO, VOB/Teil C und Co.
Technische Fragen zur DIBt-Bauregelliste, den Technische Baubestimmungen der Länder und zu den Landesbauordnungen sind Themen, auf die Sie mich gern ansprechen können. Hinzu kommen VOB-Fragen, insbesondere zu Teil C mit den ATV DIN 18360 – Metallbauarbeiten, 18335 – Stahlbauarbeiten und 18364 – Korrosionsschutzarbeiten an Stahlbauten usw.

Vorbereitung und Zertifizierung nach DIN EN 1090
Ein Schwerpunktthema meiner Tätigkeit ist die Beratung zur neuen Herstellerqualifikation DIN EN 1090 – Stahl- und Aluminiumtragwerke. Hier erhalten Sie eine umfangreiche und ausführliche Vorbereitung auf die Zertifizierung nach DIN EN 1090 Teil 2 und Teil 3.

Präqualifikation nach PQ-VOB
Zunehmend an Bedeutung gewinnt die Präqualifikation nach PQ-VOB. Ich gebe Ihnen Hilfestellung bei der Vorbereitung, den Anträgen, bei der Umsetzung und erläutere Ihnen Nutzen und Kosten für den Betrieb. Die Vermittlung kostengünstiger Zertifizierungen für Innungsbetriebe über einen Rahmenvertrag mit der Zertifizierung Bau GmbH runden das Angebot ab.

Maschinenbewertung
Im Rahmen einer Unternehmensbewertung ist es erforderlich, dass Sie den Wert Ihrer Maschinen und Einrichtungen ermitteln lassen. Die Maschinenbewertung erstelle ich nach dem AWH-Standard (mit TEMA 2010), welcher den besonderen Gegebenheiten kleiner und mittlerer Handwerksbetriebe Rechnung trägt.

Aus- und Fortbildung
Themen der Aus- und Fortbildung gehören ebenso zu meinem Aufgabengebiet, wie die Organisation von Landesfachgruppentagungen, Berufsbildungstagungen oder die Durchführung von Seminaren und Workshops. Weiterhin bringe ich mich ein in verschiedenen Gremien bzw. Ausschüssen, wie dem Aufgabenerstellungsausschuss Metallbau und Feinwerkmechanik und dem Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks.

Interessenvertretung
Ein weiterer wichtiger Punkt meiner Arbeit ist die Vertretung Ihrer Interessen in verschiedenen Gremien auf Bundesebene. Hier wirke ich z. B. mit im Arbeitskreis EN 1090 und in diversen Bundesfachgruppen (Metallbau/Stahlbau/Schweißen, Metallgestaltung, Feinwerkmechanik, Schließ- und Sicherungstechnik usw.), um die Interessen des Handwerks zu wahren.

Rundschreiben und Newsletter
Damit Sie stets auf dem aktuellen Stand sind, informieren wir Sie regelmäßig durch das Rundschreiben "Inform", Sonder-Rundschreiben und Newsletter über die für Sie relevanten Neuigkeiten aus dem Bereich der Technik.