< Checkliste für ergonomisches Arbeiten im Homeoffice
16.02.2021

Überbrückungshilfe III


Seit dem 10. Februar 2021 sind die FAQs von BMWi und BMBF zur Überbrückungshilfe III über folgenden Link öffentlich zugänglich

https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Ueberbrueckungshilfe/Ueberbrueckungshilfe-III/ueberbrueckungshilfe-iii.html

Damit ist auch die Antragstellung – durch prüfende Dritte – möglich. Seit dem 15. Februar 2021 soll es möglich sein, Abschlagszahlungen bis zu einer Gesamthöhe von 400.000 EUR, maximal 100.000 EUR je zu berücksichtigendem Monat, abzurufen. Ab Ende Februar sollen dann Abschlagszahlungen über 400.000 EUR ausgezahlt werden. Die reguläre Auszahlung nach Antragsbearbeitung durch die Länder startet nach aktueller Planung im März 2021.

Der ZDH weist insbesondere darauf hin, dass die Förderkonditionen mittlerweile handwerksgerechter ausgestaltet wurden. So konnte auf Initiative des ZDH die Klarstellung erreicht werden, dass die Bildungseinrichtungen der Handwerksorganisationen antragsberechtigt sind. Der ZDH setzt sich für weitere Verbesserungen für das Handwerk ein.